Menue
Home
Unsere Aussies
Nachzuchten
Aussie Freizeit
Wissenswertes
Unvergessen
Thema Hund
E-Cards
Hunde Gedichte
tierische Spiele
Links
News
Impressum
Kontakt
weiter empfehlen
Sitemap
 

 

Die wahre Geschichte von Dino

Auf einigen Webseiten habe ich die traurige Geschichte von Lea dem "Petshop Welpen" gefunden, die mich sehr gerührt hat. Solche Geschichten passierten leider früher auch bei uns und ich war selber davon betroffen. Und hier möchte ich euch die traurige Geschichte von Dino dem Cockerwelpen erzählen, der, da er nicht geimpft war, mit vier Monaten sterben musste!

Es ist nun schon viele Jahre her, da fuhr ich mit meiner Schwester und deren Freund in eine Nachbarstadt, um mir eine neue Hose zu kaufen. Wir bummelten durch die Einkaufsstrasse und kamen an einem Tiergeschäft vorbei. Im Schaufenster saß, man kann es kaum glauben, in einem Aquarium, ein kleiner Cockerspaniel. Er schaute ganz traurig mit seinen grossen Kulleraugen und saß da so verlassen und einsam in seinem kleinen Gefängnis, dass einem vor Mitleid fast die Tränen in die Augen kamen. Vergessen war die neue Hose, oder was ich mir sonst noch kaufen wollte, ich wollte diesen armen kleinen Kerl aus seinem Aquarium befreien und mit nach Hause nehmen!

Gesagt getan, in meiner Schwester fand ich volle Unterstützung, wir betraten das Geschäft, regelten den Kauf und nahmen den Welpen mit. Ich nannte den Kleinen Dino. Von Anfang an war der Welpe krank, beim Tierarzt stellte sich heraus, daß er die Staupe hatte.

Er wurde behandelt, die Tierarztbesuche häuften sich und als wir endlich dachten, Dino sei über den Berg, fraß er bei einem Spaziergang einen giftigen Pilz (durch die Staupe hatte er seinen Geruchssinn verloren).Der Tierarzt, in aller Frühe aus dem Bett geholt, gab eine Spritze um das kleine Herz zu stärken, aber Dino schaffte es nicht, er starb in meinen Armen.

Es gibt auch Heute noch Züchter die ihre Welpen nicht impfen, der Verkauf von Welpen in einer Zoohandlung dagegen ist zum Glück verboten.Diese Welpen werden hauptsächlich in den Ostblockländern produziert und bei uns hier zu einem Preis angeboten, der die Hälfte von dem beträgt, den ein privater Züchter für seine Welpen verlangt. Die Welpen sind meistens krank und natürlich verhaltensgestört und was sich als vermeintliches Schnäppchen darstellt, entpuppt sich später, wenn man hunderte von Euro zum Tierarzt getragen hat und der arme Hund zum Schluß doch nicht zu retten ist, als Faß ohne Boden!

Ganz zu schweigen von dem Leid diesem armen Tier nicht helfen zu können, das man sich selber angetan hat. Dino durfte noch nicht einmal ein Jahr alt werden und war die wenigen Monate die er lebte nie richtig gesund, aber ich hoffe sehr, dass wenigstens die Zeit bei mir und meine Liebe zu ihm ein wenig gutmachte, was skrupelose Geldmacher an dem Kleinen verbrochen hatten! Also Vorsicht, wenn ein sogenannter Züchter gleich Welpen von verschiedenen Rassen anbietet! Und vielleicht regt ja auch diese wahre Geschichte manche Züchter zu der Überlegung an, ob sie ihre Welpen impfen oder nicht! Und hier noch ein interessanter Link zum Thema Hundekauf: Hinsehen statt wegschauen! Für alle die sich mit dem Gedanken tragen einen Hund anzuschaffen lohnt sich ein Besuch und aufmerksames lesen auf dieser und der folgenden Webseite!

 

Copyright Cool Valley Aussies