Menue
Home
Unsere Aussies
Nachzuchten
Aussie Freizeit
Wissenswertes
Unvergessen
Thema Hund
E-Cards
Hunde Gedichte
tierische Spiele
Links
News
Impressum
Kontakt
weiter empfehlen
Sitemap
 

 

Sommer und Freizeit 2007!

Juli 2007 und wir machen die letzten zwei Wochen einen wohlverdienten Urlaub. Es sind einige Tagestouren geplant und ans Wasser wollen die Aussies natürlich auch wieder. Zum Glück regnet es nicht die gesamte Zeit, die ersten zwei Tage ist es sogar so heiss, dass wir aus Rücksicht auf unsere beiden Senioren Annie und Dillon nur kleinere Spaziergänge machen. Im Wasser können sie sich eine Abkühlung verschaffen, dazu fahren wir an die Eltz, wo wir schon im letzten Jahr unseren Spass hatten. In den Bach wollen gleich alle vier Hunde. Die übrigen Tage ist das Wetter durchwachsen, nicht zu warm und meistens trocken. Annie fängt eine Maus auf einer abgemähten Wiese, ist selber ganz überrascht das die noch lebt und lässt sie schnell wieder laufen. Einige Fotos und ein neues Filmchen dazu haben wir euch mitgebracht. Wir waren ausserdem noch im Hunsrück, diesmal aber in einer Ecke die wir noch nicht kannten und darüber wollen wir euch ein wenig berichten!

Bei Bundenbach im romantischen Hahnenbachtal steht die Ruine Schmidtburg, Stammsitz der Wildgrafen. Sie ist eine der ältesten Burgen im Hunsrück. Ruine SchmidtburgDiese Burg hat dem legendären Schinderhannes und seiner Räuberbande schon als Versteck gedient und ist während der napoleonischen Kriege zerstört worden. Ganz in der Nähe befindet sich das frühzeitliche Freilichtmuseum Altburg, eine alte Keltensiedlung und das Schieferbergwerk Herrenberg mit einem Fossilienmuseum was man ebenfalls besichtigen kann. Zusammen mit der Schmidtburg und Keltensiedlung Altburg ergeben sich damit drei dicht beieinander liegende Reiseziele, die auf ausgewiesenen Wegen gut zu erreichen sind und durch ihre Lage an den Hängen des Hahnenbachtals gute Eindrücke der Flora und Fauna eines ziemlich unberührten Tales erlauben!

Dillon und ich schauen uns die alte Tränke an, dort haben sich die Bundenbacher früher, vor fast zweihundert Jahren als die Natur noch in Ordnung war, ihr Wasser geholt und auch der Schinderhannes schon seine Pferde getränkt. Heutzutage tröpfelt sie leider nur noch, gut das wir unser Wasser immer dabei haben, denn ansonsten müssten wir hier glatt verdursten. Und weiter geht die Fahrt, wir suchen das Haus Simon mit der alten Schmiede aus der Heimattriologie!

Klickt bitte auf die Fotos, um sie grösser anzuschauen und die Popupblocker ausschalten!

leider etwas überbelichtet

Das finden wir schliesslich in Gehlweiler und es sieht noch genauso aus wie vor Jahren im Fernsehen. Wir fahren auch durch Woppenroth, das war damals im Film der Ort Schabbach. Also da soll mal einer sagen im Hunsrück wäre es langweilig. Es gibt hier soviel zu entdecken und für die Aussies legen wir immer mal wieder eine Pause ein. Auf den grossen Wiesen können sie laufen und toben, nur der Bach den wir dort gefunden haben war zu unserer Enttäuschung sehr schmutzig, da durften die Hunde dann doch nicht hinein.

Unser Tipp, fahrt einfach mal hin in den Hunsrück, es lohnt sich auf jeden Fall. Es erwartet euch viel unberührte Natur die zum wandern einlädt und in den kleinen Dörfern schöne alte Fachwerkhäuser die liebevoll resturiert sind! Viel urtümliches findet man und fühlt sich dort in die gute alte Zeit zurückversetzt.

Die einzelnen Begriffe haben wir verlinkt, falls euch der Schinderhannes oder der Film Heimat nun gar nichts sagen, könnt ihr dort nachlesen, worüber wir hier berichten und viele Fotos anschauen, wenn ihr mögt. Wir werden sicher bald wieder in den Hunsrück fahren, das steht jetzt schon fest, alles haben wir noch lange nicht gesehen!

 

 

Copyright Cool Valley Aussies